Was ist Viniyoga?

 Viniyoga ist keine Stilrichtung, sondern eine Methode. Viniyoga bedeutet übersetzt "etwas auf eine besondere Weise anwenden". Du praktizierst Yoga nach deinen individuellen Möglichkeiten. Bei deinen Körperübungen steht die innere Funktion und nicht die äussere Form im Zentrum. Das Vorgehen erfolgt in für dich aufbauenden und angemessenen Schritten.

Viniyoga

Warum wähle ich Viniyoga?


Mich fasziniert an der Methode Viniyoga, dass jeder Mensch ob jung oder reif, gesund oder eingeschränkt, kräftig oder unsportlich, Yoga üben kann.

Und Viniyoga passt sich dir an und nicht umgekehrt!


Yogaphilosophie

Yogaphilosophie «Yoga Sutra» von Patanjali

Dabei handelt es sich um eine religionsfreie Lebensphilosophie auf dem 8-gliedrigen Yogaweg. Es ist eine Art Ratgeber mit Empfehlungen.

Eine kürzlich veröffentlichte Meta-Studie in Deutschland belegt, dass sich die Kombination der verschiedenen Yoga-Bereiche wie Körper-, Atemübungen, Meditation und Lebensethik bei Stress besonders bewähren.



Yoga Konzept

Nach welchen Konzepten unterrichte ich?

Als Yogalehrerin leite ich Körper- und Atemübungen wie auch einen Meditation mündlich an. Dabei steht die Sprache im Mittelpunkt. Sie vermittelt viel Raum für die individuelle Selbstwahrnehmung.
Die Körperübungen halten den Körper geschmeidig, beweglich und fördern ihn in seiner Kraft, stets achtsam verbunden mit dem Atem. Immer ist das Ziel der Übung relevant, nicht die Form.
Achtsamkeit und Atem sind Essenzen und ein Zugang zur eigenen Ressource. Sie helfen, Verspannungen schon gar nicht erst entstehen zu lassen oder sanft zu lösen. Auf mentaler Ebene führen Atemübungen zu einem fokussierten oder ruhigen Geist.
Meditation ist wie ein Date mit sich selbst und stärkt die Konzentrationsfähigkeit, den inneren Frieden und fördert den Entwicklungsprozess